- Softwarehersteller

1991

EUROSYSTEMS S.à.r.l. wurde gegründet. Die zu dieser Zeit erhältliche werbetechnische Software waren entweder individuell programmierte oder sehr teure herstellerabhängige Softwarepakete. Daher entschied man sich, eine eigene, offene (herstellerunabhängige) Schneidesoftware zu entwickeln. Basis war Windows 3.0, das zu dieser Zeit über eine für diese Benutzergruppe revolutionäre Oberfläche verfügte. Mit EuroCUT kam eine offene Schneidesoftware auf den Markt die Maßstäbe setzte, hinsichtlich intuitiver Bedienung, Ergonomie und Gegenwert für die eingesetzte Investition.
 

1994

EUROSYTEMS wurde ein Corel Lösungspartner und entwickelte CoCut, das weltweit erste Schneide-Plugin für CorelDRAW, und eine der bahnbrechendsten Ideen im werbetechnischen Markt reüssierte. CoCut traf auf eine starke Nachfrage nach Software, die mit CorelDRAW, der marktbeherrschenden Illustrationssoftware im PC Markt, kommunizieren konnte. Signmaker überall auf der Welt fanden die Idee sehr überzeugend, die Datenübergabe einfach per Mausklick durchzuführen und damit CorelDRAW zu einer vollwertigen Schneidesoftware aufzurüsten.
 

1998

Im Laufe der Jahre wurde CoCut immer leistungsfähiger. EUROSYSTEMS trat dem Adobe Solutions Netzwerk bei. Basierend auf der von der Fa. Summagraphics entwickelten und patentierten optischen Sensortechnik für Rollenplotter (OPOS), entwickelte EUROSYSTEMS das automatische Ausrichtwerkzeug. Dieses AAT (Automatic Alignment Tool) erlaubt das konturgenaue Schneiden von gedruckten Jobs auf jeder Art von Schneideplotter. Sehr schnell entwickelte sich der nordamerikanische Markt zur Triebfeder des CoCut Erfolgs.
 

2000

CoCut MultiTool mit AutoCAD-Plugin wurde in das Portfolio eingefügt und EUROSYSTEMS wurde autorisierter Autodesk Entwickler. CoCut MultiTool steuert Maschinen mit unterschiedlichen Werkzeugen und Werkzeugköpfen direkt aus AutoCAD an. Der leistungsstarke Post-Prozessor garantiert einen professionellen Workflow aller am Prozess beteiligten Werkzeuge. Neben der Werbetechnik, dem Siebdruck und der visuellen Kommunikation konnte EUROSYSTEMS neue Märkte im CAD Bereich erobern, wie z. B. Textil-, Leder- und Verpackungsindustrie.
 

2002

Die steigende Nachfrage, Schneideplotter in den professionellen Print & Cut-Prozess mit einzubinden, führte zur ständigen Weiterntwicklung des AAT (Automatic Alignment Tool). Insbesondere die Verbindung des AAT mit den optischen Erkennungssystemen verschiedner Plotterhersteller machte EUROSYSTEMS Softwareprodukte zur überzeugenden Lösung, wenn die Integration von Plottern in jedwede Art von Print & Cut-Workflow gefordert war.
 

2005

Das automatische Ausrichtwerkzeug wird von EUROSYSTEMS zu OptiScout, einem modularen optischen Erkennungssystem für multifunktionale Flachbettmaschinen, weiterentwickelt. OptiScout ist eine Kombination aus der Plugin-, AAT- und Post-Prozessor-Technologie von EUROSYSTEMS in Verbindung mit einem Kamerasystem. Zünd, der führende Hersteller im Bereich multifunktionaler Flachbettcutter, beginnt mit dem Vertrieb von OptiScout.
 

2006

Eine komplette OptiScout Suite wird von EUROSYSTEMS weltweit angeboten. Software-Lösungen für Design, Nesting, Rastergravuren runden das OptiScout Portfolio ab. Weitere Module wie z. B. OptiTRACE, ein automatisches Tracing-Werkzeug oder Barcode-Integration sind in der Entwicklung. Namhafte Unternehmen wie z. B. Daimler-Chrysler, Shell, Lufthansa, Airbus, Boeing setzen unsere Software erfolgreich ein. Mehr als 30.000 Software-Produkte mit dem „EUROSYSTEMS”-Warenzeichen sind auf allen fünf Kontinenten im Einsatz - vielleicht bald auch bei Ihnen.
 

2007

Der „Workflow-Manager”, ein neues Modul im OptiScout Portfolio ist fertig zum Verkauf. Mit dem „Workflow-Manager” können sowohl automatisch als auch halbautomatische Workflows realisiert werden. Seit dem Start der OptiScout-Suite sind bereits mehr als 250 Erkennungssysteme weltweit im Einsatz.
 

2008

Diese Web-Präsenz www.optiscout.com wurde online gestellt. Das OptiScout Update 6.5 mit erweiterter Markenerkennung und aktualisierten Import-Plugins wurde freigegeben. Das Produkt-Portfolio wurde um OS Front-End & Design erweitert.
viscom 2008: Release OptiScout Roll Cutter Edition
 

2009

Weiterentwicklung und Verfeinerung des Erkennungsmoduls. Neue und optimierte Treiber für z. B. Zünd G3, eurolaser, BZT, vhf, Mécanuméric und andere.
 

2010

September 2010: > 850 OptiScout Installationen
Oktober 2010: OptiScout Retrofit-Kit - Nachrüst-Set für Wild TA-, Zünd P-Serie Cutter und HPGL-Fräsen
 

2011

Frühjahr: OptiScout Touch & Go - Touch Screen Interface zur Vereinfachung komplexer industrieller Produktionsworkflows
Sommer: OptiScout Suite Release 7 mit individualisierbarer Oberfläche, Makrofunktionen und integriertem Workflow-Manager, der die Handhabung noch weiter vereinfacht.
 

2012

Frühjahr: Entwicklungspartnerschaft mit Colex Industries (USA), elsign - Elektronik & Sign GmbH (Deutschland),  topcut-bullmer GmbH (Deutschland), C O S I G N Graphic Systems bv, (Niederlande)
Sommer: Redesign der OptiScout Website in Deutsch und Englisch
Juli 2012: > 1300 OptiScout Installationen
 

2013

Website in Französisch und Spanisch
März 2013: Ausgabezeit-Kalkulator - optionales Modul für die Vorausberechnung der Ausgabezeit
Juli 2013: > 1700 OptiScout Installationen
Dezember 2013: OptiScout steuert Zünd S3-Serie
 

2014

Entwicklungspartnerschaft: Microsystems World CNC
Kompatibilitätspartnerschaft mit den RIP-Herstellern SAi, ColorGATE, GMG
Retrofit-Kit - Nachrüstungs-Set jetzt auch für Zünd PN-Serie (S-, M-, L-, XL-, ...) 
Juli 2014: > 2000 OptiScout Installationen
Oktober 2014: Version 7.5 mit Plugins für CorelDRAW X7, Illustrator CC, AutoCAD 2015, InDesign und Inkscape
Interaktive und dynamische Fräserradiuskorrektur mit Reinigungsfahrt
LED-Beleuchtung - Nachrüstkit für große Kamera
 

2015

Februar 2015: Version 7.5.2 mit QR-Code-Workflow
März 2015: Neuer Distributor in Polen: KSM Kumor,Stando SP.J.C.A.T
Juni 2015: Neuer Distributor in Großbritannien: G&A Technical Solutions
Juni 2015: Kompatibilitätspartnerschaft mit dem RIP-Hersteller Agfa (Asanti)
Juli 2015: > 2500 OptiScout Installationen
August 2015: Neuer Distributor in Frankreich: FOGEPACK Systèmes
Doppellinienentfernung als Makro
 

2016

25 Jahre EUROSYSTEMS!
Diverse Anpassungen für Windows 10, z. B. für TrueType Fonts
IGES und Gerber-ISO Import als optionales Feature
Version 7.5 mit Plugins für CorelDRAW X8, Illustrator CC 2015, AutoCAD 2017 und InDesign CC 2015
Mai: Neuer Distributor in Großbritannien: Assyst Bullmer Ltd
Juli 2016: > 3000 OptiScout Installationen
Separate Sortierungsroutine für Regmarks
Barcode-Modus für ColorGATE-RIP
 

2017

Juli 2017: > 3700 OptiScout Installationen
Version 7.5 mit Plugins für CorelDRAW 2017, Illustrator CC 2017, AutoCAD 2018 und InDesign CC 2017
Tandem-Modus für Summa Cutter (F-Serie)
Verbesserte Erkennungsroutinen für OptiScout (Threshold-Filter)
November 2017: OptiScout 8 released
Neu: QR-Code-/Barcode-Workflow-Modul
Neu: OptiScout Prepare (~ früher OptiScout Design) - Designsoftware für Clients ohne Post-Prozessor
Neues Modul: Material Database zur zentralen Verwaltung von Technologiedaten
 

2018

Frühjahr: Relaunch OptiScout Website
In Vorbereitung: Production Manager - Modul zur Automatisierung von Print & Cut-Workflows

 

Kontakt